Certified Export Compliance Officer

Der Certified Export Compliance Officer wird als Export-Beauftragter in kleinen, mittleren oder großen Unternehmen eingesetzt. Er unterstützt direkt die Geschäftsleitung oder den Ausfuhrverantwortlichen. Seine Aufgabe ist es die Einhaltung der Anforderungen an die Exportgeschäfte des Unternehmens zu überwachen, aber auch als Berater der Unternehmensleitung im Ausfuhrgeschäft zu agieren. Als direkter Manager der Geschäftsleitung übernimmt er die gesamte Verantwortung für die Organisation und Umsetzung der Exportkontrolle.

Risiken aus Nichteinhaltung von Gesetzen und Verordnungen sollen frühzeitig erkannt und Regelverstöße durch Einrichtung eines Export-Compliance-Systems (ECS) vermieden werden.

Der Certified Export Compliance Officer soll das Unternehmen vor wirtschaftlichen Risiken aus Rechtsverletzungen von Ausfuhrbestimmungen schützen, aber auch die Geschäftsleitung vor Haftungsrisiken aus Exportverstößen absichern.

Mit der Zertifizierung zum Certified Export Compliance Officer bietet das DIZR nun die Möglichkeit, hier sowohl für ein Unternehmen in der Außendarstellung bzw. zur Vermeidung interner Risiken als auch zur persönlichen Weiterbildung bzw. zur Festigung der Position im Unternehmen oder bei einer beruflichen Neuorientierung, einen nachhaltigen und erfolgsorientierten Aspekt im Segment der Compliance abzudecken.

Mit dem Zertifikat weisen Sie nach, dass Sie die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen, um ein Export-Compliance-System zu installieren.

Prüfungsinhalte und Zulassungsvoraussetzungen

Certified Export Compliance Officer

Zum Gegenstand der Prüfung Certified Export Compliance Officer (Certified Export CO) gehören insbesondere:

  1. Grundlagen der Export-Compliance
  2. Genehmigungspflichten und Ausfuhrverfahren
  3. Ausgestaltung eines Export-Compliance-Systems (ECS)
  4. Technologietransfer und US-Exportkontrollrecht (EAR)
  5. Strafrechtliche Risiken, Lieferkettengesetz und US-Exportkontrollrecht (ITAR)

Themenschwerpunkte der Prüfung sind u.a. Exportkontrolle, Genehmigungsverfahren, Gütereinstufung, Implementierung eines Export Compliance Systems, EAR, Export Control Classification Number (ECCN), Commerce Control List (CCL), Verstöße nach dem Außenwirtschaftsgesetz, Lieferkettengesetz und ITAR.

Die Prüfung zum Export Compliance Officer können alle Personen ablegen, die über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und anschließende mindestens 1-jährige Berufspraxis verfügen oder ein fachnahes Studium nachweisen können.

Die vollständigen Prüfungsinhalte und Zulassungsvoraussetzungen für den Export Compliance Officer können Sie der Zertifikatsrichtlinie entnehmen. Die Zertifizierungsordnung wurde am 15. September 2021 verabschiedet und steht zum Download bereit.

Prüfungsvorbereitung

Im Bereich der Prüfungsvorbereitung arbeiten wir mit dem WIRTSCHAFTScampus zusammen, der Fernlehrgänge sowohl zum Certified Export Compliance Officer und Certified Compliance Officer als auch Certified Chief Compliance Officer anbietet. Alle Informationen über diese Vorbereitungslehrgänge finden Sie auf der Internetseite des WIRTSCHAFTScampus.

Zertifizierungstermine Deutschland, Österreich, Schweiz

Die Zertifikatsprüfungen zum Certified Expport Compliance Officer finden an folgenden Terminen statt:

  • 25.06.2021
  • 26.11.2021

Die Prüfung wird in folgenden Städten angeboten:
Düsseldorf / Frankfurt / Hamburg / Hannover / Leipzig / München / Nürnberg / Stuttgart / Wien (AT) / Altendorf (CH)

Prüfungsablauf

Die Zertifikatsprüfungen des DIZR e.V. werden an verschiedenen Orten in Deutschland sowie in Wien (AT) und Altendorf (CH) zweimal jährlich angeboten. Um einen Prüfungsort möglichst nahe an Ihrem Wohn- oder Beschäftigungsort anbieten zu können, arbeiten wir mit Kooperationspartnern zusammen, die bundesweit vertreten sind. In modernen EDV-Räumen werden die Zertifikatsprüfungen in einer online-Prüfung unter Aufsicht absolviert.

Sie müssen sich im Trainingszentrum anhand eines Lichtbildausweises ausweisen. Ihre Zugangsdaten für die Prüfung erhalten Sie am Tag der Prüfung vor Ort. Die Prüfung ist ein multiple-choice Fragenkatalog.

Prüfungsdauer und zugelassene Hilfsmittel:

Die Prüfungsdauer für den Export Compliance Officer beträgt 120 Minuten.
Es sind folgende Hilfsmittel zugelassen:

  • Zoll- und Außenwirtschaftsrecht (C.H. Beck Verlag)
  • Schreibmaterial
  • Taschenrechner

Nicht zugelassen sind Lehrbücher, Kursunterlagen oder sonstige Kommentierungen in den Gesetzes- bzw. Standardtexten. Unterstreichungen und Markierungen sind zulässig.


Preis und Anmeldung

Die Anmeldung zur Prüfung hat schriftlich nach dem vom DIZR e.V. bestimmten Formular durch den Prüfungsbewerber zu erfolgen. Anmeldeschluss ist jeweils 4 Wochen vor Prüfungstermin.

Certified Export Compliance Officer

220,00 € zzgl. 7 % MwSt für Prüfungsorte in Deutschland
220,00 € zzgl. 10 % MwSt für Prüfungsort Wien (AT)
220,00 € für Prüfungsort Altendorf (CH)

Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet der Vorstand des Deutschen Instituts zur Zertifizierung im Rechnungswesen (DIZR) e.V.