Zertifikat Bilanzanalyse

Das Zertifikat Bilanzanalyse wendet sich nicht nur an Personen, die nicht aktiv als Bilanzersteller tätig sind, sondern auch an solche Personen die im beruflichen Umfeld in der Lage sein müssen, die Geschäftslage aufgrund von Jahresabschlüssen, die nach nationalen oder internationalen Regeln erstellt wurden, zu beurteilen.

Für Geschäftsführer, Mitglieder des Aufsichtsrats oder Unternehmensinhaber ist das Rechnungswesen des Unternehmens ein wichtiges Informationsinstrument, um die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens richtig einschätzen zu können. Der Abschluss nach HGB oder IFRS eines Unternehmens ist das Informationsinstrument, um Aussagen über Rentabilität, Liquidität, Finanzierung und Risiken machen zu können.

Mit dem erfolgreich abgelegten Zertifikat Bilanzanalyse weisen Sie nach, dass Sie die notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen, um Jahres- und Konzernabschlüsse nach HGB und IFRS zu beurteilen.

Prüfungsinhalte und Zulassungsvoraussetzungen

Zertifikat Bilanzanalyse

Zum Gegenstand der Prüfung Zertifikat Bilanzanalyse gehören insbesondere:

  1. Bilanzierung nach HGB und IFRS
  2. Bilanzpolitik nach HGB und IFRS
  3. Bilanzanalyse nach HGB und IFRS

Die Themenschwerpunkte der Prüfung untergliedern sich u.a. in Grundlagen der Bilanzierung nach HGB und IFRS, Bilanzpolitik nach HGB und IFRS, Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage nach HGB und IFRS.

Das Zertifikat Bilanzanalyse können alle Personen ablegen, die über eine abgeschlossene kaufmännische oder verwaltende Berufsausbildung i.V.m. einer fünfjährigen Berufspraxis verfügen.

Neben einem fachnahen Bachelorabschluss mit 2 Jahren Berufserfahrung berechtigt auch ein fachnaher Masterabschluss zur Teilnahme an der Prüfung.

Die vollständigen Prüfungsinhalte und Zulassungsvoraussetzungen für das Zertifikat Bilanzanalyse können Sie in der Zertifikatsrichtline ersehen. Die Zertifizierungsordnung wurde am 10. Juni 2021 geändert und steht zum Download bereit.

Prüfungsvorbereitung

Im Bereich der Prüfungsvorbereitung arbeiten wir mit dem WIRTSCHAFTScampus zusammen, der einen Zertifikatslehrgang Bilanzanalyse anbietet. Alle Informationen über diesen Vorbereitungslehrgang finden Sie auf der Internetseite des WIRTSCHAFTScampus.

Zertifizierungstermine Deutschland, Österreich, Schweiz

Die Zertifikatsprüfungen Bilanzanalyse finden jeweils an folgenden Terminen statt:

  • 24.06.2022
  • 25.11.2022

Die Prüfung wird in folgenden Städten angeboten:
Düsseldorf / Frankfurt / Hamburg / Hannover / Leipzig / München / Nürnberg / Stuttgart / Wien (AT) / Altendorf (CH)

Prüfungsablauf

Die Zertifikatsprüfungen des DIZR e.V. werden an verschiedenen Orten in Deutschland sowie in Wien (AT) und Altendorf (CH) zweimal jährlich angeboten. Um einen Prüfungsort möglichst nahe an Ihrem Wohn- oder Beschäftigungsort anbieten zu können, arbeiten wir mit Kooperationspartnern zusammen, die bundesweit vertreten sind. In modernen EDV-Räumen werden die Zertifikatsprüfungen in einer online-Prüfung unter Aufsicht absolviert.

Sie müssen sich im Trainingszentrum anhand eines Lichtbildausweises ausweisen. Ihre Zugangsdaten für die Prüfung erhalten Sie am Tag der Prüfung vor Ort. Die Prüfung ist ein multiple-choice Fragenkatalog.

Prüfungsdauer und zugelassene Hilfsmittel:

Die Prüfungsdauer für das Zertifikat Bilanzanalyse beträgt 60 Minuten.
Es sind folgende Hilfsmittel zugelassen:

  • HGB Gesetzestext
  • IFRS Gesetzestext (WILEY)
  • IHK Formelsammlung
  • Taschenrechner
  • Schreibmaterial

Nicht zugelassen sind Lehrbücher, Kursunterlagen oder sonstige Kommentierungen in den Gesetzes- bzw. Standardtexten. Unterstreichungen und Markierungen sind zulässig.


Preis und Anmeldung

Die Anmeldung zur Prüfung hat schriftlich nach dem vom DIZR e.V. bestimmten Formular durch den Prüfungsbewerber zu erfolgen. Anmeldeschluss ist jeweils 4 Wochen vor Prüfungstermin.

Zertifikat Bilanzanalyse

220,00 € zzgl. 7 % MwSt für Prüfungsorte in Deutschland
220,00 € zzgl. 10 % MwSt für Prüfungsort Wien (AT)
220,00 € für Prüfungsort Altendorf (CH)

Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet der Vorstand des Deutschen Instituts zur Zertifizierung im Rechnungswesen (DIZR) e.V.